Information für die Bevölkerung von Dintikon

Bei einem Herzinfarkt oder Herzrhythmusstörungen geht der normale elektrische Impuls des Herzens in ein unkontrolliertes „Flimmern“ über. Dieses lebensbedrohliche Kammerflimmern löst bei 4 von 5 Menschen einen Herz – Kreislauf – Stillstand aus.

Bei rascher Defibrillation sind die Überlebenschancen der Betroffenen innerhalb der kritischen Frist von 3 – 5 Min. nach Herz – Kreislauf – Stillstand deutlich besser.

2010 wurde der Antrag des Samaritervereins für die Anschaffung eines Defribillators, welcher für die Allgemeinheit zugänglich ist, durch den Gemeinderat genehmigt.

Der Defibrillator (AED) befindet sich im Foyer der Turnhalle, neben dem Eingang zur Behinderten-Toilette.

Ist die Eingangstüre zum Foyer geschlossen, muss gleich rechts vom Eingang beim Schlüsselkasten, in einem Notfall, die Scheibe eingeschlagen werden. Wegen Missbrauch und Vandalismus wurde dieser Kasten mit einem Alarm versehen.

Schlüsselkasten Scheibe einschlagen (Alarm)
Schlüsselkasten          Scheibe einschlagen (Alarm)

Sobald die Türe offen ist, muss der Alarm im Innern, durch diesen roten Knopf, welcher sich gleich rechts nach dem 1. Eingang an der Wand befindet, abgestellt werden.

Nach dem Ausschalten zum Kasten mit dem Defibrillator laufen.

Der Defibrillator befindet sich in einem Sicherungskasten. Dieser ist ebenfalls durch einen Alarm gesichert. Beim Öffnen der Türe geht dieser los, beim Schliessen hört der Alarm sofort wieder auf.

Der Defibrillator befindet sich in einem Sicherungskasten Defibrillator

Im Notfall Gerät entnehmen und sofort zum Patienten gehen.

Nach dem Einsatz Gerät wieder in den Kasten zurückstellen. Die Gemeindekanzlei muss über den Gebrauch informiert werden. Das Gerät wird kontrolliert und gewartet, damit es beim nächsten Einsatz wieder funktionstüchtig eingesetzt werden kann.  Die Wartung übernimmt der Samariterverein Dintikon.

Bei Fragen und für weitere Informationen wenden Sie sich an den Samariterverein Dintikon